Aktuelles

Protokoll der ordentlichen Mitgliederversammlung 2017

 

Ort: Humboldt-Universität zu Berlin, Juristische Fakultät, Raum E.13

Datum: 09. Juni 2017

Zeit: 19.00 Uhr

Anwesend:

Robert Piwowarski (Vorsitzender)

Kim Vanessa Beyer (Vorstand für Organisation und Kommunikation)

Lena Riemer (Vorstand für Finanzen)

Andreas Knecht

Julian Jonathan Craven

Kai Erik Ackermann (ab 19.25 Uhr)

 

Die Sitzung wurde um 19.00 Uhr eröffnet.

  1. TOP 1: Begrüßung und Bestimmung des Schriftführers

Das Mitglied Andreas Knecht wird zum Schriftführer bestimmt.

  1. TOP 2: Feststellung der ordnungsgemäßen Einberufung und der Beschlussfähigkeit

Die Beschlussfähigkeit wird festgestellt. Die satzungsgemäße Ladungsfrist ist eingehalten worden.

  1. TOP 3: Feststellung der endgültigen Tagesordnung

Die Tagesordnung vom 9. Mai 2017 wird um den TOP 7 „Jura-Tag“ ergänzt.

  1. TOP 4: Entlastung des Vorstands

Der Finanzvorstand stellt den Kassenbericht für das Jahr 2016 (1.01.2016 – 31.12.2016). Die Ausgaben für die Moot Courts beliefen sich im letzten Jahr im Rahmen der Sponsoring-Einnahmen.

Der Vorstand wird auf Vorschlag des Vorsitzenden einstimmig entlastet.

  1. TOP 5: Wahl eines neuen Finanzvorstands

Der Vorsitzende teilt mit, dass das Amt des Finanzvorstands Lena Riemer ausgelaufen ist. Auf Vorschlag des Vorsitzenden soll die Mitgliederversammlung über einen neuen Finanzvorstand für die Zeit ab dem 09. Juni 2017 abstimmen. Der Vorsitzende schlägt hierfür das Mitglied Julian Jonathan Craven vor. Die Mitglieder wählen mit 4 Stimmen und einer Enthaltung das Mitglied Julian Jonathan Craven zum Finanzvorstand mit sofortiger Wirkung. Das Mitglied Julian Jonathan Craven nimmt die Wahl an.

  1. TOP 6: Verschiedenes

Rückblick auf das bisherige Jahr und die verschiedenen Moot Courts sowie Ausblick auf das kommende Jahr.

Bezüglich des Price Moot Courts wird über die Kooperation mit den Sponsoren und die Vorlage eines Berichts durch die Verantwortlichen gesprochen. Ein Team für nächstes Jahr ist vorhanden.

Mit dem Soldan-Team wurde im letzten Wettbewerb drei Mal der dritte Platz erreicht. Im nächsten Jahr gibt es zwei Teams der HU und der Moot Court wird auf drei Tage ausgeweitet. Es wird versucht, die Berliner Rechtsanwaltskammer und WilmerHale als Sponsoren zu gewinnen. Anfang Juli beginnt die Erarbeitung des Schriftsatzes.

Beim BFH-Moot wurde der erste Schriftsatz eingereicht und es wird nunmehr auf die Bewertung und einen möglichen Einzug ins Finale gewartet.

Beim Jessup Moot war das letzte Team sehr erfolgreich. Auf nationaler Ebene wurde obsiegt und europaweit der siebte Platz belegt. Dies war die bisher erfolgreichste Leistung eines deutschen Teams überhaupt. Die Bewerbungsfrist für das neue Team endet in der kommenden Woche. Ein Treffen mit Prof. Dr. Nolte über dessen Beteiligung und die Finanzen findet noch in diesem Monat statt. Im September beginnt die neue Moot Court Phase. Der Finanzierungsumfang für das letzte Jahr war äußerst erfreulich.

Ob der BAG Moot Court stattfindet ist noch unsicher. Derzeit wird nach Coaches in diesem Bereich gesucht.

Die Organisation des ICC Moots gestaltet sich schwierig. Es hat sich kein Coach gefunden und der Lehrstuhl Werle unterstützt in diesem Zusammenhang eher weniger. Bisher nehmen an dem Wettbewerb nur drei deutsche Teams teil. Es wird besprochen, dass Lena bei der FU und danach in Potsdam anfragt, ob eine Kooperation möglich und zulässig ist.

Überdies soll versucht werden, eine Freischussverlängerung für Coaches der verschiedenen Moot Courts zu erreichen.

  1. TOP 7: Juratag

Der Juratag findet am Freitag, den 23. Juni 2017 statt. Julian wird vor Ort sein und Gespräche mit Interessierten führen. Der entsprechende Werbe-Flyer wird derzeit erstellt. Er muss am 16. Juni zur Druckerei der Universität. Der Entwurf des HMA liegt spätestens am Mittwoch vor. Die Sponsoren werden auch auf den Flyer aufgenommen. Andreas wird eine Tabelle bezüglich der Schichten am Stand erstellen. Die MEUC wird nicht daran beteiligt sein.

Julian hält einen Vortag mit kurzen Einblicken über den HMC und die verschiedenen Moot Courts.

Es soll ein Roll-Up gestaltet und bestellt werden. Lena gibt ein Plakat für 20 EUR bei der FU im Format A 0 in Auftrag.

 

Die Sitzung wird um 20.07 Uhr geschlossen.

Anlage: Tagesordnung vom 9. Mai 2017

Berlin, 9. Juni 2017