Der Soldan Moot zur anwaltlichen Berufspraxis geht in die 12. Runde. Auch im Jahr 2024 wird wieder anhand eines fiktiven Falls ein deutsches Gerichtsverfahren simuliert. Dabei sollen Studierende als Interessenvertreter einen Fall rechtlich analysieren, Beweismittel würdigen und Rechtsmeinungen formulieren. Im Zuge dessen haben die Teams fünf Wochen Zeit, eine Klageschrift anzufertigen und sich mit den aufgeworfenen Fallfragen auseinanderzusetzen. Auf das Einreichen der Klageschrift folgt das Ausarbeiten der Klageerwiderung. Alle Schriftsätze werden von einer Vielzahl Praktiker bewertet.

In diesem Jahr kommen dann vom 09. bis 12. Oktober 2024 alle Teams zusammen und treten gegeneinander an. Die Teams plädieren in der simulierten Verhandlung gegeneinander und versuchen, die Juroren zu überzeugen.

Schon was geplant für das Sommersemester? Wie wäre es mit ersten praktischen Erfahrungen schon im Studium?

Dann agiert wie die Praktiker von morgen und macht beim Soldan Moot mit. 

Die Vorteile, die Ihr durch den Soldan Moot gewinnen könnt:

+ er thematisiert Rechtsgebiete, die Ihr aus dem Studium kennt und für dieses nutzen könnt

+ Ihr verpasst keine Vorlesung, da es überwiegend in der vorlesungsfreien Zeit stattfindet (circa 3 Monate)

+ erste Berührungspunkte mit der juristischen Arbeitsweise eines Rechtsanwaltes

+ er ist auf Deutsch

+ bequem von Zuhause arbeiten und jetzt lernen Schriftsätze zu schreiben 

Noch Fragen? Komm‘ zu unserer Infoveranstaltung am 22.04.24 um 18 Uhr in Raum BE2/E34 und lerne dort die Coaches kennen. 

Bewerbungen sind bis zum 30.04.24 (Anschreiben/Motivationsschreiben, Lebenslauf und Leistungsübersicht) per Mail: soldan@humboldt-moot.de einzureichen.